Loading Posts...

Alte Liebe rostet nicht – The Elder Scrolls Skyrim

SKYRIM HEAD
SKYRIM HEAD

Willkommen in Himmelsrand – The Elder Scrolls V: SKYRIM

Auch wenn der erste Release schon einige Jahre zurück liegt möchte ich hier die Chance nutzen und dieses wirklich großartige Spiel einmal vorstellen.  Unzähligen Stunden habe ich in SKYRIM erlebt und spiele es noch immer sehr gerne. Ich werde versuchen mich kurz zu halten und nicht zu viel zu verraten damit, sofern ihr noch nicht in Himmelsrand unterwegs gewesen seid, noch genug zu entdecken habt.

Leider muss ich gestehen, dass ich damals „im ersten Durchlauf“ nur die Hauptstory gespielt habe, was sehr enttäuschtend war, weil die Story nur so kurz ist… Ja, The Elder Scrolls V: Skyrim war mein erstes RPG aus dem Hause Bethesda und ich wusste es damals nicht besser – Schande über mein Haupt!  Aber jetzt mache ich es besser.

„Wenn wir Skyrim nicht mehr veröffentlichen sollen, hört auf es zu kaufen“ – Todd Howard, Bethesda

Und so wurde The Elder Scrolls Skyrim in den letzten Jahren immer wieder neu veröffentlich…

  • 2011 – Playstation 3, Xbox 360 und PC
  • 2016 – Playstation 4 und Xbox One
  • 2017 – Nintendo Switch und Playstation VR
  • 2018 – VR für die HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality

Bethesda hat bei der Programmierung auf die Creation-Engine gesetzt welche auf der Gamebyro-Engine (Fallout 4, RIFT, Oblivion etc.) basiert.

 

Worum geht es im Spiel?

The Elder Scrolls v: Skyrim spielt ca. 200 Jahre nach Oblivion wodurch sich eine Anspielungen und Bezüge zu diesem widerfinden. Schauplatz in SKYRIM bildet die nördlich von Cyrodiil gelegene Gegend „Himmelsrand“. Nach der Prophezeiung der „Elder Scrolls“ werden die Drachen zurückkehren – nur schenkte keiner diesem Glauben was zur Folge hat, dass die Bewohner Tamriels vom Eintreten der Prophezeiung vollkommen unvorbereitet sind.

In den Elder Scrolls wird jedoch ein Held, der Dovahkiin (dt. Drachenblut), beschrieben – welcher aus dem Körper eines Menschen und der Seele eines Drachen besteht und auserwählt wurde Alduin den Weltenfresser zu töten.

Hinzu kommt noch eine angespannte Lage, denn politisch geht es ebenfalls heiß her. Das Kaiserreich von Cyrodiil verlor den „großen Krieg“ gegen den Aldmeri-Bund und geriet dadurch in die Abhängigkeit der Thalmor wodurch Himmelsrand Reformen und Veränderungen auferlegt bekommt. Hierdurch entsteht ein Bürgerkrieg zwischen den kaiserlichen Truppen und den Sturmmänteln.

 

Erwähnenswert ist auch…

Wie bereits in den Vorgängern ist auch in The Elder Scrolls V: Skyrim eine individuelle Charaktererstellung und Entwicklung möglich. Wir können zwischen verschiedenen Rassen wie z.B. Hochelfen, Nord, Khajit, Argonier etc. wählen. Im Spielverlauf entscheiden wir, ob unser Charakter eher mit Magie oder Stahl die Gegner in die Knie zwingen möchte. Dabei können wir zwischen der Ego- und Third-Person-Perspektive wählen. Während man im Werwolf, Vampirfürst (ab Dawnguard) oder auf dem Rücken eines Pferdes sitz wird jedoch automatisch in die Third-Person-Perspektive gewechselt.

Das Kampfsystem ist flüssig und intuitiv. Das Spiel bietet eine Schnittstelle für Mods und AddOns aus der Community – nicht nur für den PC sondern auch für die Xbox One und Playstation 4. ACHTUNG! Wer Wert auf Trophäen legt sollte dieses Feature erst am Ende des Spiels aktivieren!

Seit dem DLC „Hearthfire“ welcher im Herbst 2012 erschien ist es möglich Land zu kaufen um dort eine Hütter oder gar ein prunkvolles Herrenhaus zu bauen. Aber Hearthfire bietet ebenfalls das Feature ein Kind zu adoptieren, Farmland zu besitzen und eigene Möbel- und anderweitige Einrichtungsgegenstände herzustellen. Für den Bau von Häusern werden unterschiedliche Materialien benötigt (u.a. Stein, Lehm, Eisen, Holz usw.) welches gefarmt oder gekauft werden kann.

Eine Eheschließung unabhängig von Rasse oder Geschlecht ist in The Elder Scrolls Skyrim möglich.

 

Lasset die Spiele beginnen

Zu Beginn unserer (langen) Reise finden wir uns gefesselt auf einer Kutsche mit anderen Gefangenen auf dem Weg zum Henker in Helgen wieder. Wir erfahren in den Gesprächen dass wir in die Fronten geraten sind und in Gefangenschaft der Kaiserlichen geraten sind.

Durch einen Angriff Alduins können wir der Feste Helgen und dem sicheren Tod durch Enthauptung noch gerade so entkommen. Mit Hilfe eines Soldaten kämpfen wir uns durch die Festung und können anschließend in das Dorf Flusswald fliehen. Helgen wird bei dem Angriff bis auf die Grundmauern zerstört.

Nun gilt es den Jarl von Weißlauf über den Angriff und die Rückkehr der Drachen zu warnen. Nachdem der Jarl von uns gewarnt wurde erhalten wir eine Aufgabe von ihm. Wir werden etwas außerhalb Weißlaufs benötigt da dort ein weiterer Drache gesichtet wurde. Diesen gilt es mit einem Trupp Soldaten zu töten. Nach dessen Ableben absorbiert unser Charakter dessen Seele und stellt so fest ein Dovahkiin zu sein, was uns zur einzigen Hoffnung für Tamriel macht. Auf dem Weg zurück zum Jarl hören wir laute Rufe – wie sich rausstellt von einer kleinen Gruppe Mönche namens Graubärte. Diese leben auf dem Halse der Welt, dem höchsten Berg Tamriels. Die Graubärte haben sich seit Jahrhunderten darauf spezialisiert das letzte Drachenblut auszubilden und es zum Sieg über die Drachen zu führen. Paarthumax, Anführer der Graubärte, ist Alduins Bruder und somit auch ein Drache welcher seinen Zorn jahrelang mit Meditation unterdrückt und sich gegen Alduin, dem Anführer der Drachen wendet.

SKYRIM Drache

SKYRIM Drache

 

Der lange Weg zur Legende

Wir können frei und ungezwungen in ganz Himmelsrand umherirren und dabei viele interessante Orte entdecken. Es lohnt sich wirklich die ganze Karte abzulaufen um nebenbei die Schnellreisepunkte aufzudecken. Es besteht aber auch die Möglichkeit gegen ein kleines Entgelt mit der Kutsche zu zuvor nicht erkundeten Städten zu reisen. Bei den Erkundungen zu Fuß oder mit dem Pferd können aber auch sehr viele Quests gefunden und diese nach und nach erledigt werden.

Die Gasthäuser sind immer einen Besuch wert denn die Gastwirte werden euch nicht nur eine Mahlzeit und ein Bett für die Nacht bereitstellen sondern euch auch Auskünfte darüber geben welcher Mitbürger einen Auftrag für euch hat.

In The Elder Scrolls Skyrim gibt es noch die Möglichkeit vielen weiteren Aktivitäten wie der Alchemie, Schmiedekunst uvm. nachzugehen, aber auch diversen Gilden würden sich über den Beitritt freuen.

Bei den ganzen Aktivitäten sammeln wir Erfahrungspunkte wodurch wir im Level steigen und können so mit jedem Aufstieg einen unserer drei Hauptattribute verbessern: Gesundheit, Ausdauer & Magica.

Außerdem erhalten wir durch den Stufenaufstieg auch Talentpunkte die wir in den unzähligen Fertigkeiten wie z.B. Einhändig, leichte Rüstung, Alchemie, Taschendiebstahl etc. investieren und somit verbessern können. Hierbei muss man jedoch beachten, dass einige Verbesserungen erst ab einer bestimmten Fertigkeitsstufe erlernbar sind.

Durch das lesen von Büchern welche in der gesamten Spielwelt verteilt sind können sich Fertigkeiten verbessern. Wer das ein oder andere Goldstück zu viel hat kann sich aber auch bei diversen NPCS ausbilden lassen.

So entwickelt sich unser Held nach und nach und wird immer stärker und bekannter.

Im Lauf der Hauptstory müssen wir nicht nur gegen Drachen und andere mächtige Gegner kämpfen sondern auch eine Botschaft auskundschaften und ins Reich der gefallenen reisen um uns letztendlich Alduin in den Weg zu stellen und Tamriel vor dem Untergang zu bewahren.

 

Ihr habt ein Verbrechen gegen Himmelsrand und deren Einwohner begangen!

Ja, auch in Skyrim herrscht Recht und Ordnung. Werden wir beim Klauen, Einbrechen oder beim Morden erwischt (auch wenn es nur ein Huhn ist…) wird auf uns ein Kopfgeld ausgesetzt. Das hat zur Folge, dass einen die Wachen auch verhaften wollen. Man hat also die Wahl bis zum Tode zu kämpfen, das Kopfgeld zu bezahlen, zu bestechen oder freiwillig in das Gefängnis zu gehen.

 

SKYRIM Wache

SKYRIM Wache

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

In der Erweiterung Dawnguard besteht die Möglichkeit sich der Dammerwacht anzuschließen und neue Ausrüstungsgegenstände wie z.B. Armbrüste oder Drachenknochenwaffen zu erhalten. Außerdem werden uns neue Gegner, Tiere und Drachen geboten. Hauptgegner ist Vampirfürst Harkon welcher mithilfe der Schriftrollen der Alten das Licht der Sonne für immer auslöschen will.

Seit Dragonborn gibt es die Möglichkeit auf Drachen zu reiten – dies ist jedoch erst dann möglich wenn der entsprechende Schrei aus der Hauptstory erlernt wurde.

Wir treffen auf den bislang tödlichsten Feind – dem ersten Dovahkiin!

Als neues Gebiet dient die Insel Solstheim vor der Küste Morrowinds,  Heimat der Dunkelelfen. Diese war bereits in der Morrowind Erweiterung Bloodmoon betretbar.

 

Mein Fazit zum Dauerbrenner

Wer ein richtig langes und intensives RPG-Erlebnis sucht wird mit The Elder Scrolls V: SKYRIM definitiv keinen Fehlkauf tätigen. Das Spiel bietet sehr viele Möglichkeiten unzählige Stunden in Himmelsrand zu verbringen. Man wird immer etwas zum erledigen finden.

Das Gesamtbild ist stimmig und man kann immer ein Detail entdecken; achtet z.B. mal in Weißlauf auf den Gaunerzinken an Belethors Gemischtwarenladen.

Jeder Bewohner Himmelrands hat euch etwas zu erzählen, mal faseln diese zwar nur etwas vor sich her aber immer mal wieder trifft man Mitbürger mit denen wir in einen richtigen Dialog treten können und so mehr über die Geschichte oder über Geheimnisse erfahren.

Hier und da finden wird trotz mehrfacher Veröffentlichung, Patches & Co. immer noch diverse Bugs und Grafikfehler was das Spielerlebnis in meinen Augen aber nicht wirklich wehtut.

Wer einen guten Leitfaden zum Spiel haben möchte sollte sich „die Skyrim-Bibel“ zulegen. Diese kostet ca. 45,00 bis 50,00€ – mit ein wenig Glück ist diese aber immer mal wieder bei Saturn oder Media Markt im Angebot.

Ich freue mich wirklich schon sehr darauf mich in die nächsten Abenteuer zu stürzen!

 

SKYRIM

SKYRIM

8
HeartHeart
5
LoveLove
2
HahaHaha
1
YayYay
1
PoopPoop
0
WowWow
0
SadSad
0
AngryAngry
Voted Thanks!

crusard

Gamer aus leidenschaft seit 1994!

Leave a Comment