Loading Posts...

Gaming Gear für jedermann? – Speedlink Tyalo Deskset

Tyalo Titel

Speedlink ist seit Jahren auf Computerzubehör spezialisiert. Natürlich ist an ihnen auch nicht die Entwicklung der Gaming Branche vorbeigegangen und kurzerhand gab und gibt es einige tolle Gaming Ausrüstung für eure Rechner zu kaufen. Wer nicht alles einzeln kaufen möchte und wert darauf legt, dass seine Peripherie dabei noch aufeinander abgestimmt ist, der sollte sich das Tyalo Deskset von Speedlink einmal näher ansehen. Wir haben ein Exemplar erhalten und dürfen euch nun über unsere Erfahrungen damit berichten.

Zuerst das Allgemeine

Als das Tyalo Deskset bei uns ankam, war ich doch sehr überrascht wie groß der Karton ausfällt. Doch beim Öffnen wird schnell deutlich, dass hier einfach genug Platz geboten werden soll um eure neue Ausrüstung sicher zu verpacken. Also ran an den Speck und auspacken.

Beginnen wir mit der Maus. Das Tyalo Design ist ein wenig spacig angehaucht. Ihr bekommt hier keine langweilige Maus geboten, sondern eine toll designte, welche mit einem tollen Lichtspiel in Szene gesetzt wird. Kabellos ist sie nicht und kann standardmäßig mit einem USB-Kabel schnell angeschlossen werden. Toll ist auch wie die Kabel verarbeitet sind. Wer Razer und ihre Produkte kennt, der weiß, dass diese immer besonders hochwertigen Materialien für die Ummantelung ihrer Kabel besitzen. Auch Speedlink setzt beim Tyalo Deskset genau auf diese Methode. Fühlt sich gut an, sieht gut aus und hält ein Leben lang.

Speedlink_Tyalo_01

Die Maus an sich besitzt 5 ergonomisch angeordnete Tasten und 2 Schalter um die dpi-Zahl einzustellen. Besonders diese finde ich an einer guten Gaming Maus besonders wichtig. Denn damit könnt ihr eure dpi zwischen 1.200 – 3.200 einstellen (für einige Gamer allerdings zu wenig). Die Länge vom Kabel ist auch absolut ausreichend und die Maus liegt gut in der Hand. Erstmal am PC angeschlossen werdet ihr sofort mit tollen mehrfarbigen Leuchten begrüßt und auch das ist etwas, was ich super finde. Die Farben wechseln nicht zu schnell und es stört auch nicht.

Zur Maus gehört ein Mauspad und auch das ist beim Tyalo Deskset mit dabei. Speedlink hat sich auch hier Mühe im Design gegeben und Form sowie Logo wieder mit aufgenommen. Das Mauspad ist dünn und hat eine weiche, extraglatte Textiloberfläche. Die Unterseite ist rutschfest. Das wichtigste Kriterium ist natürlich, ob die Maus gut gleitet, und ja, ihr werdet begeistert sein.

Speedlink_Tyalo_02

Zuletzt kommen wir zur Tastatur. Auf den ersten Blick bin ich doch sehr überrascht. Die Tastatur ist für den Preis des Sets sehr hochwertig verbaut. Statt nur auf Plastik zu setzen hat Speedlink hier mit einem Metallrahmen gearbeitet, der sich wunderbar in das Design fügt. Die WASD und Pfeiltasten sind hervorgehoben und am oberen Rand gibt es sogar eine Halterung fürs Handy. Auch die Tastatur leuchtet mehrfarbig. Allerdings verläuft hier eher ein Regenbogen von links nach rechts, statt einem Farbwechsel. Auch die Tastatur hat einen USB-Anschluss mit ummantelten Kabel.

Wir haben außerdem 12 Multifunktionstasten, Anti-Ghosting (ganz wichtig), eine rutschfeste Unterseite und ihr könnt die Neigung nach Bedarf einstellen. Sogar die Tasten Wiederholungsrate ist einstellbar. Für eine Tastatur aus diesem Preissegment schon eine ganze Menge.

Das erste Mal

Natürlich war ich Feuer und Flamme, dass Set in der Praxis unter die Lupe zu nehmen, also ran an den Computer und los. Natürlich ist man von Firmen wie Razer verwöhnt mit einer Software für die Tastatur und Maus, mit der sich so einiges anpassen lässt, aber ist das wirklich nötig? Ich finde nicht, denn Plug and Play ist einfach auch mal schön. Die Tastatur begeistert mich mit ihren Farben und natürlich versuche ich zuerst die Beleuchtung einzustellen.

Hierfür gibt es allerdings leider nur zwei Modi. Entweder entscheidet ihr euch für die permanenten Regenbogenfarben oder den „Breathing“-Effekt, wo das Licht anfängt zu pulsieren. Das allerdings habe ich also doch irgendwie störend empfunden. Außerdem hätte ich mir einen oder zwei andere Lichtmodi gewünscht, aber gut, permanent sieht eigentlich verdammt gut aus. Auch leuchten die Tasten nur im unteren Teil. Die Buchstaben scheinen nicht durch, wer sich nicht auskennt, verläuft sich im Dunkeln also relativ schnell auf der Tastatur.

Speedlink_Tyalo_07

Die Maus hingegen hat einen angenehmen Farbwechsel, der nicht stört und toll aussieht. Aufgebaut und angeschlossen bekommt das Set nochmal eine ganz andere Wirkung auf mich. Das angepasste Design und das edle Leuchten der Komponenten machen schon mächtig Eindruck.

Lasst uns spielen

Das erste Spiel, welches ich unbedingt mit dem Tyalo Deskset spielen wollte war Grim Dawn. hier muss man viel die Maus verwenden und bei einer schlecht designten Maus bekomme ich da schon mal Probleme mit der Hand. Allerdings konnte ich das hier nicht feststellen. Keine Verzögerung bei den Klicks, der Mauszeiger bewegt sich flüssig und meine Hand hat sich angeschmiegt wie ein Kätzchen. Auch bei anderen Spielen konnte ich hier keine negativen Punkte feststellen. Wer keinen wert auf eine besonders hohe dpi legt, der wird diese  sowieso nicht vermissen und eine Software ebenso wenig.

Die Tastatur ist beim Nutzen nicht ganz leise, aber auch nicht so laut wie eine mechanische Tastatur (die es ja aber auch in ruhigen Varianten gibt). Der Widerstand der Tasten fühlt sich für mich etwas zu weich und schwammig an. Besonders am Anfang ist man sich oft nicht sicher, ob man wirklich getroffen hat. Daran gewöhnt man sich natürlich, aber dennoch empfinde ich das immer noch als störend. Beim Zocken, kann ich mich allerdings nicht beschweren. Sie reagiert gut, verrutscht nicht und lässt mich friedlich spielen. Die Multimediatasten sind nicht separiert. Eher wie bei einem Notebook mit den F-Tasten zusammengelegt. Platzsparend, aber für einige bestimmt ein Manko.

Speedlink_Tyalo_06

Auch einen extra USB oder Klinkenanschluss gibt es nicht an der Tastatur. Da muss ich sagen, lege ich tatsächlich viel wert drauf. Denn meine Anschlüsse an der Rechnerfront haben nur bedingt funktioniert und da finde ich es praktisch sowas zu besitzen. Für mich tatsächlich ein Kaufkriterium für eine Tastatur. Für andere vielleicht einfach nicht nötig.

Alltag muss auch sein

Für das Surfen im Internet und erledigen von den alltäglichen Arbeiten, die einfach so anfallen, ist das Deskset natürlich vollends geeignet. Es stört nicht, weil es nicht viel Platz wegnimmt und hat man sich an die Tasten gewöhnt, dann klappt sogar das Reviews schreiben wieder ganz gut.

Das einzige Manko, was ich hier gefunden habe ist, dass die Maus nach dem Ausschalten des Computers einfach fröhlich weiterleuchtet. Die Tastatur geht aus, warum nicht auch die Maus? Nachdem ich dachte vielleicht erledigt sich das, wenn der Reststrom aufgebraucht ist, aber sie nach drei Tagen immer noch geleuchtet hat, gab ich es auf und habe das Netzteil ausgeschaltet. Doch das oder eben das Kabel zu ziehen sollte dafür nicht die Lösung sein, auch wenn der Stromverbrauch nur minimal ist, ich habe es lieber wenn aus auch aus bedeutet.

Speedlink_Tyalo_05

Die Handyhalterung find ich allerdings viel zu eng und eigentlich zu viel. Wenn ich zocke, dann habe ich mein Handy meistens sowieso nicht bei mir. Bei der Halterung allerdings hätte ich Angst mir ohne Schutz den Bildschirm zu zerkratzen, denn das Metall ist nicht nachgiebig und das ganze ziemlich knapp bemessen. Schade.

So finden wir das Set

Generell find ich hat Speedlink hier eine gute Idee. Eine Maus und eine Tastatur zu designen, die komplett aufeinander abgestimmt sind. Im Aussehen und in der Verwendung. Die nicht zu klobig sind und auch für den normalen Alltag ohne Probleme zu nutzen sind. Hier und da gibt es noch die ein oder andere Verbesserung. Aber für den Preis bin ich schon wirklich sehr zufrieden mit meinem Tyalo Deskset.

Ich mag das Design gerne, denn es wirkt edel und nicht zu abgedreht. Die Farben sind stimmig und machen sich gut auf jedem Schreibtisch. Das alles in Regenbogenfarben leuchtet ist für mich natürlich das Highlight, denn ich liebe das einfach. Ich würde mir auch nie wieder Peripherie ohne diese Farben kaufen. Auch die Kabel sind ummantelt, was man heutzutage eigentlich nur noch bei höherklassigen Ausrüstungen findet. Über die Verarbeitung kann man sich hier absolut nicht beschweren.

Speedlink_Tyalo_04

Die Kritikpunkte sind allerdings klar. Die Handyhalterung ist zu eng und zu klein. Ohne Schutz hätte ich Angst mir etwas zu zerkratzen. Diese ist wirklich nicht nötig gewesen oder hätte anders entworfen werden müssen. Für Hardcore Gamer wird die Maus mit max. 3.200 dpi ein großes Manko sein, denn viele spielen mit 6.000 dpi Minimum und wollen eine Software haben, womit sich alles Programmieren lässt. Mein Fall ist das nicht und daher war ich mit dem Plug and Play mehr als zufrieden. Auch Haptik der Tastatur fühlt sich leider nicht so hochwertig an, wie sie aussieht. Alles wirkt sehr weich.

Trotzdem sind das nur kleine Kriterien und für Einsteiger ins Gamingsegment oder Gelegenheitszocker ist dieses Set auf jeden Fall eine hervorragende Wahl. Für ca. 50 € bekommt man eine tolle Tastatur, Maus und ein gutes Mauspad geliefert mit denen man eine Menge Spaß haben kann. Und sie leuchten sogar. Das ist nicht Gang und Gebe bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis. Speedlink hat hier viel richtiggemacht. Ein bisschen Verbesserung kann noch kommen, aber wir sind auch alle nicht perfekt. Wir sind auf jeden Fall zufrieden mit Tyalo Deskset und können es euch ohne Reue weiterempfehlen!

1
HeartHeart
1
LoveLove
1
YayYay
0
HahaHaha
0
WowWow
0
SadSad
0
PoopPoop
0
AngryAngry
Voted Thanks!

RoxyResistant

The author didnt add any Information to his profile yet

Leave a Comment