Loading Posts...

Der Steam Link im ResCru.de TechCheck!

Steam Link Title

Vor einiger Zeit haben wir im Steam Sale zugeschlagen und uns den Steam Link von VALVE gekauft. Dieser erschien im November 2015 für rund 50,00US-Dollar was in etwa 55,00€ entspricht. Wie- und ob das Ganze funktioniert, werden wir euch in den nächsten Sätzen beschreiben und zum Schluss unser Fazit ziehen. Vorab ist dringend zu erwähnen, dass wir eine 400MB/s Leitung haben und sämtliche Geräte über LAN-Kabel an der Fritz.Box angeschlossen haben. Der Steam Link ersetzt nicht den regulären PC und kann die Spiele auch nur in der Qualität bzw. mit der Leistung des Rechners wiedergeben.

 

Vorwort

Bevor wir nun aber auf weitere Details eingehen, sollten wir klären, was der Steam Link überhaupt ist und welcher Ansatz von VALVE hier gewählt wurde.

Der Steam Link ist letztendlich nur eine kleine Box die es ermöglichen soll die Spiele vom PC, besser gesagt von Steam, auf dem TV-Gerät über Streaming wiederzugeben. Wer bereits seinen Rechner mit seinem TV-Gerät verbunden hat, wird den Steam Link nicht unbedingt benötigen.

Der Steam Link soll dabei die Spiele in einer 1080p Auflösung und 60FPS wiedergeben. Als Anbindung können wir zwischen WLAN oder einem Netzwerkanschluss wählen. Durch drei USB 2.0 Anschlüsse kann eine Maus und Tastatur angeschlossen werden. Den XBox One Controller haben wir über das integrierte Bluetooth 4.0 verbunden.

Steam Link

 

Lieferumfang und Aufbau

Geliefert wird der Steam Link in einem kleinen Karton, in welchem neben dem Gerät in der Größe 12 x 9 x 2 cm, alles Wichtige zu finden ist. Dazu zählt noch ein HDMI 2.0 Kabel, ein Netzkabel mit 2,5 m Länge zzgl. diversen Adaptern und die Bedienungsanleitung.

Der Aufbau ist kinderleicht und sollte auch von einem Laien ohne größere Schwierigkeiten durchzuführen sein. Einfach das HDMI-Kabel in die Box und den TV stecken, auf den Netzadapter den passenden Adapter schieben und entsprechend verkabeln. Nun noch ggf. das Netzwerkkabel einstecken, schon ist man fertig.

Bei der ersten Inbetriebnahme sollte man unbedingt eine Maus anschließen um das System entsprechend einrichten zu können. Kurz hier klicken und kurz da klicken – den Rest übernimmt der Steam Link von allein.

Um den PC nun mit dem Steam Link zu verbinden, wählt man auf der Bedienoberfläche des Steam Links den angezeigten PC (das sollte dann schon sein eigener sein) aus und geben zur Verifizierung den Code ein, welcher uns Steam am PC anzeigt – es kann losgehen!

Steam Link

Fazit

Der Steam Link ist klein und tut das was er soll – mehr aber auch nicht. Der Stromverbrauch steigt an, da man nicht nur den PC, sondern auch noch sein TV-Gerät und den Steam Link im Betrieb hat. Auch die Verbindung des Controllers war in unserem Test immer etwas nervig, da dieser vom Steam Link nicht immer korrekt verbunden wurde. Auch sind längst nicht alle Spiele für Controller ausgelegt, dass ist aber ein allgemeines Thema.

Positiv zu werten ist jedoch, dass der Steam Link das tut, was er soll – Spiele auf dem TV wiedergeben und das, zumindest in unseren bisherigen Tests, ohne Probleme. Die Verbindung war stabil und die Latenz im grünen Bereich. Ein weiterer Aspekt ist der, dass man auch so seinen normalen Desktop auf einen TV oder einen Beamer übertragen kann.

 

Steam Link

3
HeartHeart
3
YayYay
2
LoveLove
1
WowWow
0
HahaHaha
0
SadSad
0
PoopPoop
0
AngryAngry
Voted Thanks!

crusard

Gamer aus leidenschaft seit 1994!

Leave a Comment