Loading Posts...

Schneller! Härter! Gut? – Rage 2

Rage2_Title

Seit dem 14. Mai 2019 können wir als Ranger “Walker” das Ödland von Rage 2 erkunden und unsicher machen. Die Entwickler Avalanche und id Softworks setzten bei der Entwicklung auf die Apex Engine und brachten das Spiel so für die Xbox One, Playstation 4 und dem PC auf den Markt. Als Publisher fungierte, wie im Vorgänger auch, Bethesda. Was uns alles in Rage 2 erwartet und ob uns jede Menge Spaß- oder jede Menge Frust erwartet, erfahrt ihr hier in unserem Review.

Die zarte Saite

Die Story von Rage 2 ist jetzt nicht unbedingt etwas, was Hollywood verfilmen müsste. Sie ist da, aber nicht das Hauptargument für Rage 2 und begleitet uns ungefähr zu 1,5 Drittel durch das Spiel – der Rest setzt sich aus Erkunden und Nebenquests zusammen. Das ist aber nicht schlimm, da man auf dem Weg zur Hauptquest eh immer die ganzen Fragezeichen abfarmt. Aber worum geht es denn nun in der Story überhaupt?

Rage 2 spielt viele Jahre nach der Handlung von Rage und erzählt, wie bereits erwähnt, die Geschichte des letzten Rangers namens Walker. Wir steigen also in das geschehen ein und kämpfen in der Einleitung gegen die Regierung rund um General Cross, welcher eine Art Hybrid zu sein scheint. Diese gilt es nach und nach zu bekämpfen und den einen oder anderen Todesfall zu rächen (wir möchten an dieser Stelle jedoch nicht spoilern!).

Neben der Regierung versuchen auch die Goons und die Immortal Shroudeds uns das Leben schwer zu machen.

RAGE2

Ich habe einen Globus

Über riesige Weiten erstrecken sich die Landschaften des Ödlands. Canyons, Sümpfe und Co. sollen für ausreichend Abwechslung beim durchqueren sorgen. Fragezeichen, Straßensperren, Außenposten und Standorte von Archen sollen uns, dem Spieler, bei Laune halten und auch motivieren. Moment, Außenposten? Fragezeichen? Was?

Genau. In Rage 2 gibt es Fragezeichen – nein, nicht die drei Fragezeichen. Es sind ein paar mehr! Wie man es auch aus anderen Bethesda Titel kennt, zeigen Fragezeichen Orte an, welche man erkunden kann und auch sollte. Hier kann man immer ein paar nützliche Items und Geld sammeln.

RAGE2

Während wir ganz gechillt durch das Ödland cruisen und zu den neusten Beats den Kopf wippen (leider gibt es kein Radio!), kann es passieren, dass wir plötzlich in eine Straßensperre gelangen. Kein Problem für uns, denn wir sind mehr als gut bewaffnet. Aussteigen und mächtig Spaß haben lautet die Devise. Haben wir die Gegner eliminiert, können wir mithilfe eines Drehrades die Sperre aufheben und unsere Reise fortsetzen.

Noah konnten wir bislang noch nicht im Spiel entdecken, jedoch seine Archen. Spaß beiseite, Archen sind Standorte beziehungsweise eher große Kapseln, welche uns mit neuen Waffen oder mit neuen Fähigkeiten versorgen. Diese sollte man unbedingt schnellstmöglich abgrasen, um noch mehr Spaß und mehr Zerstörungskraft zu haben. Damit wir auch genau wissen, wie die neu erworbenen Waffen- oder Fähigkeiten funktionieren, erhalten wir ein entsprechendes Tutorial mit praktischer Prüfung.

Standorte der Archen können dabei in Außenposten der Goons integriert sein. Das bedeutet doppelt so viel Spaß!

RAGE2

Fuhrparkmanager 4.9

Damit wird nicht die riesige Welt von Rage 2 zu Fuß durchqueren müssen, haben uns die Entwickler einen breiten Fuhrpark spendiert. Zugegeben, wir müssen diverse Fahrzeuge erst freispielen, können diese aber auch verbessern. Mithilfe der entsprechenden Ersatzteile können wir das Waffensystem verbessern und etwaige Fähigkeiten wie zum Beispiel eine Druckwelle, einen Schleudersitz und Co. einbauen lassen.

RAGE2

Neben Bodenfahrzeugen mit vier- bzw. zwei Rädern können wir das Ödland auch aus der Luft raus beobachten. Funktioniert jedoch erst ab einem bestimmten Fortschritt im Spiel, da der Quadrokopter erst freigeschaltet werden muss.

Witzigerweise sind die meisten Fahrzeuge mit ordentlich Power ausgestattet – damit meinen wir nicht die Motorisierung, sondern, die Waffenpower. Die meisten Fahrzeuge besitzen über ein Waffensystem, welches sich in Art und Form jedoch unterscheiden. So haben wir zum Beispiel Raketen, die aus dem Heck des Wagens geschossen werden oder eine MG mit doppeltem Lauf auf dem Dach montiert.

Möge die Macht mit dir sein!

Klingt komisch? Zugegeben, es ist so. Viele unserer großartigen Fähigkeiten setzten auf den sogenannten Fokus. Dieser gehört zur Grundausrüstung unserer Ranger-Rüstung und erlaubt es uns die Archen und Archentruhen zu öffnen, Fahrzeuge zu reparieren und großartige Angriffe auszuführen. Stürmen wir auf einen Gegner zu und aktivieren dabei eine Fokus-Attacke bleibt von diesem nicht mehr viel übrig. Das in Kombination mit dem Overdrive – ein Gedicht!

RAGE2

Haben wir ein paar Gegner auf dem Gewissen können wir den Overdrive aktivieren. Dieser lässt unsere Angriffe härter, schneller und besser werden. Der Overdrive ist hierbei eine Nanoritenfähigkeit, dazu später mehr!

Später ist jetzt. Nanoritenfähigkeiten sind nicht nur äußerst nützlich, sondern machen jede Menge Spaß. Mithilfe von Zerschmettern können wir Feinde mithilfe einer kinetischen Druckwelle quer durch die Karte schleudern, manchmal explodieren diese aber auch. Dash hilft uns dabei gekonnte Ausweichmanöver durchzuführen und die Barriere ist unser persönlicher tragbarer Kampfschild.

All diese Fähigkeiten können mithilfe von Feltrit verbessert werden, welches wir zum Beispiel aus Meteoriten und Lagerkisten erhalten.

Jetzt haben wir so viel über den Fokus und den Overdrive gesprochen aber noch nicht über das

Waffenarsenal

In einem so übertrieben dargestellten Spiel darf selbstverständlich auch ein ordentliches Waffenarsenal nicht fehlen. So geben uns die Entwickler neben einer Pistole, einem Sturmgewehr, einer Schrotflinte und Granaten noch ganz andere Süßigkeiten an die Hand. So zum Beispiel die Wingsticks und einen Raketenwerfer etc.  Als Belohnung für die Weltentdeckung (das Feltrit was wir sammeln und als Belohnungen erhalten) dürfen wir die Waffen sogar upgraden. Schnellere Nachladezeiten, größere Magazine oder mehr Rüstungsdurchschlag helfen uns im Ödland enorm.

RAGE2

Chazcar und Mutant Bash TV

Wer mal etwas anderes als nur ballern will, kann sich in eine der Chazcar-Arenen begeben und seine Fahrkünste unter Beweis stellen – hier dürfte noch die ein oder andere Überraschung auf euch warten.

RAGE2

Wenn man aber nicht genug vom ballern bekommen kann, ist Mutant Bash TV ein Segen. Einige kleine Arenen mit vielen Monstern! Je stilvoller man seine Gegner tötet, um so mehr Münzen erhält man. Diese kann man am Ausgang im „Souveniershop“ gegen nützliches eintauschen.

RAGE2

Was du kannst kaufen, kannst du auch herstellen

In Rage 2 haben wir kein direktes Handwerkssystem wie man es aus anderen Bethesda Titeln aus dem Open World-Genre kennt. So wird uns nur erlaubt Grundgegenstände wie Granaten, Medipacks, Wingsticks und Infusionen herzustellen. Hierzu benötigen wir Material, welches wir auf unseren Streifzügen sammeln oder bei einem Händler kaufen können.

RAGE2

solide- und/oder futuristische Technik!

Kann man weitestgehend unterschreiben! Die APEX-Engine, welche das Herzstück von Rage 2 bildet, wurde zum Beispiel ebenfalls für Just Cause 4 verwendet und läuft solide. Warum wir das hier erwähnen ist schnell erläutert; auch in Rage 2 kann man viel Unfug anstellen.

Grafisch hat man sich wirklich viel Mühe gegeben – das merkt man bei den ganzen Explosionen, Animationen und der liebevoll gestaltenden Umgebung. Die Charaktere sind gut getroffen und jene aus der Story auch abwechslungsreich und einzigartig. Das gilt leider nicht unbedingt für die restliche Bevölkerung. Hier scheint man eine eingeschränkte Anzahl mit „Copy und Paste“ in der Welt verteilt zu haben.

RAGE2

Worauf wir auch immer gerne achten ist, ob die Sprachausgabe zu der Lippenbewegung passt. Die Antwort ist Jaein. Absurd wurde es, als in Gunbarrel ein Dialog stattfand und der uns Gegenüber uns keines Blickes würdigte und mit weit aufgerissenem Mund uns seine Lebensgeschichte erläuterte.

Einen weiteren kleinen Kritikpunkt müssen wir zur Grafik noch hierlassen – dann geht es auch direkt weiter! An einigen Stellen wirkt die Beleuchtung von Gegenständen und Charakteren sehr extrem. Als Beispiel: in einem Raum wo eine Ampel hängt und alle drei Farbeinheiten eingeschaltet sind, strahlte der NPC in einem wunderschönen Rotton – das wirkte nicht stimmig und störend.

RAGE2

Was jedoch dann ein wenig absurd ist, wenn man an einer Straßensperre umherläuft und ohne jegliche Erkenntnis 50 Meter in der Luft hängt und sich wie ein bestimmter Hase auf LSD bewegt… Eventuell ist das aber auch ein Easter Egg, zum Setting würde es definitiv passen.

Wo wir jedoch echt verwundert waren, war beim Chazcar Racing. Wie schaffte es der Kontrahent in nur 43 Sekunden ins Ziel? Wir haben 1:32 benötigt – pro Runde!

Fotoapps sind so 2018

Abgedreht und überdreht geht es in Rage 2 zu. Daher darf ein Fotomodus nicht fehlen, um ein paar schöne Schnappschüsse zu machen. Unserer Meinung nach ist es exakt der gleiche Fotomodus wie in Fallout 76, nur etwas für Rage 2 modifiziert.

Das bedeutet, dass man diverse Filter- Rahmen und Sticker verwenden, Sichtweiten- Vignetten- und andere Einstellungen vornehmen kann. Ein nettes Gimmick wie wir finden.

RAGE2

Schneller! Härter! Gut? – unser Fazit zu Rage 2

Rage 2 macht sau viel Spaß und hat einiges zu bieten. Viele tolle Waffen, Fähigkeiten und Fahrzeuge. Die Story ist kurz und man ist hier und da gezwungen ein wenig zu grinden um fortfahren zu können. Das kann in Frust umschlagen oder nicht – das hängt vom Spieler ab.

Die Steuerung der Fahrzeuge ist gewöhnungsbedürftig. Zwar gibt es einen Turbo und Waffen, jedoch ist die Lenkung etwas schwammig – im Test haben wir viele Felswände geknutscht. Das wird mit der Zeit aber besser.

Was uns im Test doch immer wieder etwas gestört hat waren die gesetzten Beleuchtungen. Hier und da zu krass und an anderen Stellen war man quasi blind. Das kann id Softworks und Bethesda besser. Auch konnte man die typische Grafikkrankheit aus Bethesda-Titeln auch in Rage 2 beobachten: Texturen ragen aus Texturen hervor. Das fällt an einigen Stellen schon etwas mehr auf.

Die Spielwelt von Rage 2 ist mit leben gefüllt und an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Es hat uns viel Spaß gemacht durch das Ödland zu ziehen und uns gegen die Goons, Shrouds und gegen die Obrigkeit zu lehnen. Die Bosse, welche wir immer mal wieder zu Gesicht bekommen machen guten Schaden – ein Moment der Unachtsamkeit enden meist im Ladebildschirm.

Spieler die also richtig Bock auf eine Überzeichnete Welt, Charaktere, Waffen und Fähigkeiten haben, können sich in Rage 2 richtig austoben.

 

Wir bedanken und bei Bethesda für die Zusendung eines Review-Exemplars #Werbung!

 

 

1
HeartHeart
0
HahaHaha
0
LoveLove
0
WowWow
0
YayYay
0
SadSad
0
PoopPoop
0
AngryAngry
Voted Thanks!

crusard

Gamer aus leidenschaft seit 1994!

Leave a Comment