Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Road 96 Mile 0: Das Prequel des erfolgreichen Abenteuerspiels

Seit dem 04. April 2023 können Spielerinnen- und Spieler den erwartetet Nachfolger, bzw. das Prequel, von Road 96 endlich spielen. Road 96 Mile 0 ist ein narratives Abenteuerspiel mit einer musikalischen Komponente, das von DigixArt entwickelt und von Ravenscourt für die Plattformen PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X, PC und Nintendo Switch veröffentlicht wird. In dem Prequel werden die Geschehnisse vor dem ersten Teil thematisiert. Was euch alles in dem Spiel erwartet erfahrt ihr in diesem Review.

Inhaltsverzeichnis:

Zwei Teenager, zwei Welten | Road 96 Mile 0

Wer den ersten Teil bereits gespielt hat (unser Review zu Road 96 findest du hier) wird sich an die Protagonisten Zoe und Kaito erinnern. Zoe als Tochter des Ölministers unter Präsident Tyrak und Kaito, der aus nicht so wohlhabenden Verhältnissen stammt, werden in diesem Teil die Hauptrollen einnehmen. Zoe wird durch die Freundschaft mit Kaito verstörende Wahrheiten über ihr Land und sogar ihren eigenen Vater aufdecken. Im Spielverlauf werden Fragen aufgedeckt wie z.B. warum Zoe aus ihrer Heimat fliehen musste? Was geschah 1986 während des Grenzangriffs wirklich?

Gameplay

Das Gameplay unterscheidet sich zum ersten Teil so gut wie nicht. Wir spielen weiterhin in der “First-Person” Perspektive und können mit Gegenständen interagieren. Interagieren meint z.B. Plakate zu besprühen, Gegenstände einzusammeln oder mit NPCs ein Gespräch zu führen. P.s. an Arcade-Automaten warten Minispiele auf euch!

Road96_Mile0_Ingame_Image Road 96: Mile 0

Neben den einzelnen Level-Passagen in denen man versucht ein Geheimnis zu lüften findet man die ein oder andere Methode gegen Tyrak zu rebellieren. Die Entwickler haben dabei auch immer einen gewissen Spaßfaktor mit eingebaut. Anders als im ersten Teil sind wir also nicht auf dem Weg hinter die große Mauer, in Richtung Freiheit!

Nach jedem Level dürfen wir in einem mit Musik untermalten und linearen Abschnitt, in denen wir auf unseren Rollschuhen oder Skateboard unterwegs sind, Punkte sammeln. Dabei müssen wir Hindernissen ausweichen während wir die Gedanken des jeweiligen Protagonisten versuchen zu verinnerlichen. Das kann schon recht schwierig werden! Das i-Tüpfelchen ist das in diesen “Zwischen-Leveln” Elemente aus dem vorher gespielten Level verarbeitet wurden. Als Beispiel: Zoe bekommt einen neuen Bodyguard der von uns ausgetrickst wird – in dem Zwischen-Level müssen wir vor ihm fliehen bzw. diesen besiegen.

Road96_Mile0_Ingame_Music_Runner Road 96: Mile 0

Technik

Road 96: Mile 0 lief in unserem Test auf der Xbox Series X sehr stabil und ohne Mängel. Die Steuerung ist analog dem ersten Teil, bedeutet das diese schnell verinnerlicht wird da diese sehr intuitiv ist.

In Punkto Grafik dürfen wir kein AAA+ Titel erwarten was aber nicht schlimm ist. Der Gewählte Stil passt zum 80er / 90er Jahre Setting und bietet viel Abwechslung in den jeweiligen Level. Schaut man ganz genau hin mag es die eine oder andere Kante geben die nicht zu 101% geglättet ist und der ein oder andere Schatten wird mit 58,5 statt 60FPS dargestellt. Das alles fällt aber nur auf wenn man ganz genau hinsieht.

Road96_Mile0_Ingame_Level Road 96: Mile 0

Gab es im ersten Road 96 Teil schon den einen oder anderen musikalischen Moment (z.B. Level mit Zoe in dem man mit der Trompete “Bella Ciao” nachspiele muss), griffen die Entwickler im Prequel um einiges tiefer in die Jukebox. In den bereits benannten “Zwischen-Level” begleiten uns sehr atmosphärische Klänge, z.B. von The Offspring!

Road 96 Mile 0 | Unser Fazit

Road 96 Mile 0 hat auf der einen Seite nicht viel mit dem ersten Teil der Reihe zu tun und auf der anderen Seite sehr viel. Gemeint ist das das Spielprinzip sich deutlich geändert hat, die Protagonisten jedoch identisch sind. Uns hat der erste Teil jedoch, aufgrund des Spielprinzips, besser gefallen – das ist aber eine persönliche Meinung.

DigixArt hat ein gutes Spiel geliefert mit einer relativ tiefen und guten Storyline. Durch die Freiheit die der Spieler genießt können viele Anspielungen auf den ersten Teil entdeckt und gespielt werden. Hat man diesen jedoch nicht gespielt wird man diese nicht verstehen oder die Verzahnung beider Storylines nicht mitbekommen (und dadurch einiges nicht verstehen).

Die Spielzeit beträgt etwa 6-7 Stunden, je nachdem wie viel man erkundet, inkl. den musikalischen Zwischen-Leveln.

Wir würden Empfehlen den ersten Teil vorab zu spielen um das maximale Spielerlebnis zu erhalten.

Du möchtest mehr Reviews wie Road 96 Mile 0?

Dann wird mal einen Blick auf unsere Startseite. Dort findet du viele weitere Reviews.

Leave a comment