Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Harmony: The Fall of Reverie – Die Zukunft ist nicht immer dunkel

Don’t Nod hat uns auf allen gängigen Plattformen ein neues Spiel serviert und bietet uns mit Harmony: The Fall of Reverie nun ein wunderschönes Visual Novel an. Der schöne Spielstil und das Wissen, dass uns bei Don’t Nod eine großartige Story erwartet, haben uns natürlich sofort neugierig gemacht und wir haben diese Reise angetreten.

Inhaltsverzeichnis:

Verbundene Welten – willkommen in Harmony: The Fall of Reverie

Wir schlüpfen in Harmony: The Fall of Reverie in die Rolle von Polly, die nach vielen Jahren wieder in ihre Heimat zurückkehrt. In der Stadt hat sich ein riesiger Konzern niedergelassen und einiges hat sich verändert, allerdings ist ihre erste Priorität ihre Mutter zu finden, denn die ist ohne jede Spur verschwunden.

Harmony: The Fall of Reverie

Wir landen allerdings in Reverie, einer alternativen Dimension, die mit der der Menschen verbunden ist und beide stehen wohl vor einem Kollaps. Wir erfahren, dass wir hier Harmonie heißen und dringend unsere Hilfe benötigt wird, um beide Welten retten zu können…

Plötzlich Hellseherin | Harmony: The Fall of Reverie

Wir begegnen in Reverie den Bestrebungen, eigentlich sind sie das, was Menschen während ihres Lebens entwickeln, doch hier erleben wir sie als einzelne Personen ähnlich wie in „Alles steht Kopf“ von Disney. Ruhm, Seligkeit, Macht, Wahrheit, Chaos und Bindung und wir selbst sind Harmonie.

Wir können nun Stück für Stück in die Zukunft blicken und kontrollieren unser Vorgehen über die Mantik. Eine Verzweigung unzähliger Ereignisse, die wir uns in kleinen Abschnitten ansehen können. Nach und nach erfahren wir so immer mehr über die Menschen um uns herum und über das Verschwinden unserer Mutter.

Harmony: The Fall of Reverie

Natürlich stehen uns nicht alle Punkte offen. An manchen Stellen müssen wir Entscheidungen treffen und der andere Weg bleibt dann für uns gesperrt. Oder wir müssen Kristalle der Bestrebungen finden, um eine Barriere aus dem Weg zu räumen. Auch hier bleibt uns die andere Option dann verwehrt. Die Entscheidungen haben Konsequenzen, diese erfahren wir aber meist erst eine Weile später.

Wunderschöner Stil

Harmony: The Fall of Reverie kommt mit einem wunderschön gezeichneten Grafikstil daher und erinnert in seinen Sequenzen an einen Anime. Die Bilder sind detailreich, bunt und voller Leben und bieten einiges zu entdecken. Die unterschiedlichen Charaktere bringen dazu nochmal Abwechslung ins Spiel und interessante Geschichten.

Harmony: The Fall of Reverie

Wir bekommen die unterschiedlichsten Charaktere geliefert und deren Entscheidungen sind glaubwürdig, aber manchmal schütteln wir trotzdem einfach mit dem Kopf. Wie im echten Leben. Die Vertonung ist auf Englisch, das stört aber weniger, denn die Texte sind alle auf Deutsch.

Verliert an Schwung | unser Fazit zu Harmony: The Fall of Reverie

Ein Spiel wie Harmony: The Fall of Reverie lebt vor allem von seiner intensiven Geschichte und Don’t Nod schafft es auch über die meiste Zeit hier eine spannende und glaubwürdige Erzählung zu gestalten. Allerdings verliert diese gerade am Ende ein wenig ihren Schwung und einige Entscheidungen und Entwicklungen von Charakteren sind kaum noch nachvollziehbar für uns. Natürlich hat das Spiel einen hohen wiederspielwert, aber dennoch bleiben hier viele Fragen offen und große Lücken zurück.

Das ist auch unsere einzige Kritik, denn ansonsten konnten wir kaum aufhören mit Harmonie die Schicksale der Menschen und Bestrebungen zu erkunden und die Geschichte, um uns selber weiter aufzudecken.

Auch der Grafikstil macht einfach Spaß und wer ein schönes, knackiges Spiel zwischen all den Blockbustern sucht, der ist bei Harmony: The Fall of Reverie auf jeden Fall an der richtigen Stelle.

Du möchtest mehr Reviews wie dieses zu Harmony: The Fall of Reverie lesen?

Dann schau doch mal auf unsere Startseite! Hier findest du viele weitere Reviews von uns.

Leave a comment